Sonntag, 27. Juli 2014

25.

Hey meine Lieben :-)

Sorry für die kurze Blogabstinenz, aber ich musste über meinen Geburtstag untertauchen. Irgendwie hatte ich keine Lust aufs Feiern, darauf irgendwas zu organisieren. Ich wollte meine Ruhe, ich musste nachdenken und wollte einfach nur meine Mutti und meine Schwester Agnes bei mir haben. Also habe ich mich dazu entschieden an die Ostsee zu fahren, die Sonne und den Strand zu genießen und Zeit mit den wichtigsten Menschen in meinem Leben zu verbringen.

25 Jahre- und kein Stück erwachsener. Oder doch? Manche Sicht und Denkweisen haben sich natürlich geändert, ich habe die verschiedensten Erfahrungen gemacht die mich letztlich zu dem wiederum gemacht haben, was ich heute bin. 25 Jahre voller Höhen und Tiefen, voller Lachen und Weinen, voller Erfolge und Misserfolge, voller Bekanntschaften die mich in jeglicher Hinsicht bereichert haben. Jahre die mich entfaltet haben lassen, die mir Stück für Stück meinen Weg gebahnt haben und ich mich selbst dadurch besser kennen gelernt habe. Wenn ich so überlege und vor meinem geistigen Auge die Zeit nochmal in ihren prägnantesten Momenten an mir vorbeiziehen lasse, merke ich dass ich wirklich glücklich bin. Nach all den Familiensorgen als kleines Kind, nach all dem Liebeskummer, dem Kampf meinen Schulabschluss zu meistern und nicht einfach abzubrechen, nach all der Unzufriedenheit mit mir selbst, der kaputten Beziehung zu meinem Vater und der vielen Tränen weil ich nicht wusste was aus mir werden sollte bin ich endlich an einem Punkt an dem ich sagen kann: Ich bin glücklich, zufrieden und stolz auf mich. Ich weiß nun was ich will. Jeden Tag ein bisschen mehr... .
Es ist tatsächlich nur eine Zahl, die jedes weitere Jahr um eine weitere Zahl wächst. Na und? Ich habe mich immer davor gefürchtet zu altern, hatte Angst was aus mir wird, aber im Laufe der Zeit/ der Jahre habe ich gelernt mich selbst zu akzeptieren und zu lieben und mir und meinen Entscheidungen zu vertrauen. Klar, waren auch Entscheidungen dabei, die als "Fehler" angesehen wurden doch sie haben sich letzten Endes als richtig erwiesen, da sie mich doch weitergebracht haben; all diese Entscheidungen, ob nun gut oder schlecht, haben meinen Horizont erweitert, durch sie weiß ich was mir liegt und was nicht. Was zu mir passt und was nicht und was ich will und nicht will. Fehlentscheidungen gehören zum Leben dazu! Wie sollen wir auch wissen was wir wollen, wenn wir nicht wissen was wir nicht wollen? Woher wissen wir was Gut ist, wenn wir das Böse nicht erfahren haben? Es sind die Kontraste die uns am Leben halten. Höhen und Tiefen. Und es wird immer so weiter gehen. Drum kann ich gestärkt und voller Zuversicht sagen: Die 25 Jahre habe ich gepackt, die 25 Jahre haben mich geprägt, die nächsten 25 Jahre werde ich umso besser meistern, da ich mir und meinem Leben vertraue und weiß wie der Hase läuft. Jeden Tag und jedes Jahr ein bisschen mehr.

Happy birthday to me.















Trust yourself and live your life!!   
 

Kommentare:

  1. Alles Gute nachträglich liebe Paulina. Ich wurde im Januar auch in diesen ominösen "25-jetzt bist du eine alte Schachtel-Club" aufgenommen und kann nur sagen: es ist echt cool da ;). UND ich beneide dich um deinen Kurztrip zur Ostsee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Haha, okay ich denke ich werde mich dann wohl langsam an den Alte-Schachtel-Club gewöhnen (müssen) :-).

      Viele liebe Grüße

      Löschen
  2. Happy Birthday! Alles Liebe nachträglich zur 25!

    Liebe Grüße....Bella

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir den Text mehrfach durchgelesen, weil du ihn so schön geschrieben hast :)

    Ella
    http://wallflowerlady.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja süß! Danke! :-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo Paulina , power Blog..,. bin jetzt mitglied deines blogs...werde auch Mitglied meines Blogs
    http://auto-motor-tuning.blogspot.de/
    schönen Gruss
    Remisen

    AntwortenLöschen